Barrierefreiheit

Bericht über AK Barrierefreiheit (2)
Letzte Woche berichteten wir, dass es bei der Sitzung des „Arbeitskreises Barrierefreiheit“ der Gemeinde Kernen viel Lob gab für die bisher vom Bauamt durchgeführten Maßnahmen zur Nullabsenkung bei wichtigen Straßen-Übergängen.
Das heißt aber durchaus auch, dass es noch Verbesserungsbedarf gibt. So hätten z.B. beim Umbau des Adler-Kreisels in Rom gleich auch Nullabsenkungen und Orientierungsstreifen für Blinde angebracht werden können. Oder der Straßenbelag hätte so hochgeteert werden können, dass ein stufenloser Übergang von Gehweg zur Straße möglich ist. Auch die fehlenden Behindertentoiletten bei Festen (z.B. Sommerfest der Gemeinde) wurden angesprochen. Mit der Bitte, die VeranstalterInnen doch darauf hinzuweisen.
Es wurde beschlossen, in kleinen Arbeitsgruppen einen „Masterplan“ für Rom und Stetten zu erarbeiten: wo befinden sich die wichtigsten Ort im Dorf (Rathaus, Apotheke, Ärzte, Einkauf, Friedhof). Und wie sind diese barrierefrei zu erreichen. Wenn Sie dazu Vorschläge und Ideen haben, können Sie uns gerne schreiben (ebbe.kogel@talk21.com) oder anrufen, Tel. 42866
Bei der nächsten Sitzung des AK (möglichst im Herbst) soll auch dringend über die Gartenschauprojekte des nächsten Jahres gesprochen werden. Und inwieweit die einzelnen Attraktionen für Menschen mit Einschränkungen erreicht werden können. Hierzu gibt es einen Fragebogen, den die Gartenschau GmbH in Schorndorf an alle Gemeinden verschickt hat und der die wichtigsten Punkte auflistet.
Zur Barrierefreiheit gehört übrigens auch, dass die Webseite der Gemeinde (und eventuell auszufüllende Formulare) in „Leichter Sprache“ abgefasst sind. So dass sie für Menschen les- und ausfüllbar sind, die das komplizierte (Behörden-)Deutsch nicht so gut beherrschen.
Unsere nächste Sitzung
Mi, 1.8.18, 20 Uhr, TV-Heim. Gäste immer willkommen.
Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.