Verrückt

Eigentlich ist es eine verrückte Sache. Da setzt sich unser Verein seit nunmehr 8 Jahren für einen zukunftsfähigen Öffentlichen (Nah-)Verkehr ein. Das heißt, für eine Veränderung des Verkehrsverhaltens der Menschen, weg vom umweltschädlichen und teuren Individualverkehr, hin zu einer umweltfreundlichen Alternative mit Bussen und Bahnen. Da sollte eine Organisation wie die Deutsche Bahn eigentlich unser natürlicher Verbündeter sein. Leider ist das Gegenteil der Fall. Ständig müssen wir an dieser Stelle die Bahn kritisieren: wegen ihrer unfähigen Manager, die vom Bahnfahren keine Ahnung haben, wegen ihrer Verkehrspolitik, die den Rückzug aus der Fläche bedeutete und einseitig den Bau von extrem teuren (und letztlich auch unwirtschaftlichen) Schnellfahrstrecken förderte, wegen ihrer systematischen Zerstörung des Güterverkehrs, wegen ihrer Weigerung, für barrierefreie Transportmöglichkeiten für alle Menschen zu sorgen. Und wegen ihrer Lügen und Täuschungsmanöver in Bezug auf Stuttgart 21. In fast wöchentlichem Rhythmus kommen neue Skandale ans Licht. Vorletzte Woche berichteten wir über die Abzocke des ehem. Bahnchefs Grube, letzte Woche über die Verzögerungen bei der Herstellung eines barrierefreien Bahnhofs in Rom (seit 25 Jahren vertraglich zugesichert). Und diese Woche ist es ein bahninternes Geheimpapier, das besagt, dass die Bahn für Stuttgart 21 aus Eigenmitteln über 4 Mrd. € aufwenden muss. Wäre sie eine „normale“ Aktiengesellschaft, dann wäre sie jetzt bankrott. Der bekannte Regisseur Claus Peymann sagte vor kurzem dazu: „Stuttgart ist eine vom Autokrebs zerfressene Stadt, mit diesem Schandmal am Bahnhof. Man glaubt nicht, dass es hier eine grüne Regierung gibt. Man denkt, hier sind Nordkoreaner am Werk, die Mitmenschen quälen. Diese Schreckenswüste übersteigt meine Fantasie. Menschen spielen hier keine Rolle.“
Jahreshauptversammlung (JHV)
Am Mi, 2.5., 20 Uhr, findet unsere jährliche Hauptversammlung statt. Mitglieder erhalten die Tagesordnung per Email.
Ebbe Kögel Heidenäcker 1 71394 Stetten im Remstal Tel. 07151.368806 E-Mail: ebbe.kogel@talk21.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.