Das gibt´s doch nicht? Doch – Superspartarif bei der Deutschen Bahn

„Für 20 € nach Berlin!“ – Vortrag Bahnexperte A. Kegreiß

Erinnern Sie sich an die gute alte Zeit des Bahnfahrens? Da gingen Sie nach Endersbach, Fellbach oder WN an den Bahnschalter und kauften dort ihre Fahrkarte. Der Preis hing von der zurückgelegten Entfernung ab. Diese Zeiten sind schon lange vorbei und haben Platz gemacht für einen undurchsichtigen Tarifdschungel bei der Deutschen Bahn (DB). Sie können die Fahrkarte beim Discounter und über Schnäppchen-Portale im Internet kaufen. Oder den Preis über Schokoriegel-Gutscheine auf die Hälfte drücken. Wenn Sie noch zu denen gehören, die eine „normale“ Fahrkarte kaufen oder im Besitz einer Bahncard50 sind, fühlen Sie sich irgendwie übers Ohr gehauen.
Um Licht in diesen Tarifdschungel zu bringen, haben wir den Bahnexperten Andreas Kegreiß eingeladen. Er klärt über Sinn und Unsinn der gegenwärtigen Tarifpolitik der DB auf und zeigt an konkreten Beispielen, wie Sie tatsächlich für unter 20 € nach Berlin fahren können. Oder zu jedem anderen Ziel. Gerne dürfen Sie Ihre aktuellen Fahrtwünsche mitbringen und die Buchung kann gleich übers Internet vorgenommen werden.
Der Referent sitzt im VVS Fahrgeistbeirat, im Verkehrsausschuss der IHK und ist Bahntarifexperte beim Fahrgastverband Pro Bahn. Er besitzt kein eigenes Auto und fährt täglich mit der Bahn zur Arbeit (Gültstein-Feuerbach). Er kommt am Mi, 17.1.2018, 19 Uhr ins „Burgstüble“ (TV-Heim) in Stetten.Erreichbar mit Buslinien 211, 212 und X20, Haltestelle „Diakonie“. Eintritt frei, Spenden erbeten.
Unsere nächste Sitzung
 Mi, 10.1., 20 Uhr, TV-Heim. Gäste herzlich willkommen.
400. Montagsdemo am 15.1.
18 Uhr, Stgt. Hauptbahnof. Motto: „Sie lügen – wir demonstrieren“. Kommt zahlreich, jedsd gôôds omm d’Wurschd. Die Bahn ist ziemlich unter Druck! Mit Winnie Wolf, Volker Lösch, Timo Brunke, Christine Prayon. Musik: Chain of Fools
Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.