Schnellbus Waiblingen – Esslingen

Die S-Bahn unserer Region hat einen entscheidenden Schwachpunkt: Hauptbahnhof tief. Weil alle 6 S-Bahn-Linien durch dieses Nadelöhr müssen, kann die Taktfrequenz der S-Bahnen (und damit ihre Leistungsfähigkeit) nicht erhöht werden. Eine Lösung wäre eine Ringbahn um Stuttgart herum. Die S21-Tunnelfraktionen im Verband Region Stuttgart (CDU-SPD-FDP-FW) lehnen diese Ringbahn kategorisch als zu teuer ab. So sagte Regionspräsident Bopp (CDU) bei einem Vortrag in Stetten am 20.3., ein Teilstück
(z.B. WN-ES) kostete 200 Mio Euro. Diese Ablehnung wurde von CDU-Mann Nopper am
12.5. bei einer Diskussion im Schwanen mit Kandidaten zum Regionalparlament
wiederholt. Dabei sind diese Herren bereit, für einen kropfunnötigen Keller-Bhf
10-12 Mrd. Euro auszugeben! Diese Tunnelanbeter (z.B. auch Harald Rass, SPD) sagten
auch, dass die Region keinesfalls ihren Zuschuss von 100 Mio Euro erhöhe, auch
wenn S21 wesentlich teurer würde. Diese Versprechungen sind das Papier nicht
wert, auf dem sie gedruckt sind. Aber eine andere Aussage ist interessant: dass
nämlich z.Zt. diskutiert wird, stattdessen Schnellbuslinien einzurichten. Im
Gespräch ist auch WN-ES. Dieser Schnellbus führe dann durch unsere Gemeinde!
Deshalb haben wir BM Altenberger und MdL Haußmann in einem Brief gebeten, sich
energisch für diesen Schnellbus einzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.