Zum Tode von Thomas Züfle – ein Nachruf

Am 23.11.2011 traf sich die S21-Widerstandsbewegung aus dem Rems-Murr-Kreis, darunter auch zahlreiche Aktive von K21 Kernen, in Waiblingen mit dem Stuttgarter Polizeipräsidenten Thomas Züfle, um mit ihm zwei Stunden lang zahlreiche Probleme zu besprechen, die unsere Bewegung mit der Polizei und der Verfolgung und Überwachung von S21-GegnerInnen hat. Züfle war im Juni 2011 ins Amt gekommen, weil sein Vorgänger die Verantwortung für die Prügelorgien und den Wasserwerfereinsatz der Polizei im Stuttgarter Schlossgarten am 30.9.2010 übernehmen musste. Er kam vor 2 Wochen im Alter von 57 Jahren bei einem unverschuldeten Motorradunfall ums Leben. In einem Nachruf schreibt die Stuttgarter Internetzeitung http://www.kontextwochenzeitung.de/: „So war Züfle: immer erst mal reden mit den Leuten. Er sprach offen und versprach Aufklärung. Deshalb hatten ihn nicht alle droben auf dem Pragsattel, in diesem ‚durchgefönten Laden‘, mit offenen Armen empfangen, als er vor gut zwei Jahren die Nachfolge des allzeit linientreuen Siegfried Stumpf übernahm. Das hat sich schnell geändert. ‚Mit Thomas Züfle haben wir einen besonderen Polizeipräsidenten verloren. Seine stets unaufgeregte, ruhige menschliche Art, seine Offenheit und sein Zugehen auf alle Menschen hat ’seinem und unserem‘ Polizeipräsidium unsagbar gut getan‘, schrieb sein Stellvertreter Norbert Walz am Montag.“

Termine

Unsere nächste Sitzung: Mi, 3.7., 20 Uhr, TV-Heim Stetten. Die ausgefallene Kanufahrt auf der Jagst wird wiederholt am Sa, 20.7. Weiteres dazu in Kürze.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.