Eine Dreiviertelmilliarde für den Flughafenbahnhof?

Zur Zeit ist wieder verstärkt der Bau des Flughafen- oder Filderbahnhofs im Zuge von Stuttgart 21 in der Diskussion. Zum Stand: Seither will die Bahn (DB) für 536 Mio Euro eine neue Verbindung vom Hauptbahnhof zum Flughafen schaffen, mit 30 km Tunnel. Diese „Antragstrasse“ ist aber noch nicht genehmigt, weil dies die DB nicht auf die Reihe kriegt. Nun soll evtl. eine andere Trasse gebaut werden, die im sog. „Filderdialog“ mit den Betroffenen auf den 2. Platz (!) gewählt worden war. Die soll 224 Mio mehr kosten. MP Kretschmann und die SPD haben schon signalisiert, dass sie mehr bezahlen wollen. Auch die Region. Das hieße für Kernen, dass wir zusätzlich zu den 600.000 Euro, die wir über die Region schon zugesagt bzw. teilweise bezahlt haben, weiteres Geld zuschießen müssten. Auch der Flughafen hat an die Bahn schon vor Jahren 100 Mio überwiesen, obwohl die DB noch gar keine Leistung erbracht hat! Ein unglaublicher Vorgang. Dabei wird gerne vergessen, dass wir jetzt schon mit der S2 eine äußerst leistungsfähige und komfortable Verbindung zum Flughafen haben. Die bringt uns zwischen 5 Uhr morgens und Mitternacht zwei Mal pro Stunde in 50 Minuten und für 4,70 Euro direkt zum Flughafen. Dafür muss man keine Dreiviertel Mrd. Euro ausgeben und keine riskanten Tunnel bohren.

Vortrag Hans Heydemann am 11.4. in Schwaikheim

Das Bündnis Rems-Murr gegen S21, bei dem wir auch Mitglied sind, lädt am Do, 11.4. um 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte Schwaikheim zu einem Vortrag mit dem Ingenieur Hans Heydemann ein. Er spricht über die evtl. Höhe der Ausstiegskosten und über Alternativen zum Tunnelbahnhof. Eintritt frei.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.