3. Platz beim Fotowettbewerb der Volksbank

Fotowettbewerb Volksbank KernenZu ihrem 125-jährigen Jubiläum veranstaltete die Kerner Volksbank einen Fotowettbewerb für Vereine, bei dem wir uns mit unserem Pappkarton-Nahverkehrszug beteiligten, den wir auch schon beim Festzug des Musikvereins einsetzten. Mit diesem „Zigle“ wollen wir darauf aufmerksam machen, dass die Bahn den Nah- und Regionalverkehr vernachlässigt (siehe ständige Verspätungen und Zugausfälle), zugunsten eines völlig überteuerten und unnötigen Prestige-Tiefbahnhofs. Bei diesem Fotowettbewerb gewannen wir den 3. Preis in Höhe von 75 Euro. Wir spenden dieses Geld dem Rechtshilfefonds, der die Opfer des Polizeiübergriffe vom 30.9.10 im Schloßpark betreut. Übrigens: Bei diesem Polizeieinsatz, der sich demnächst jährt, wurden auch 2 Demonstrierende aus Stetten durch Pfefferspray verletzt, darunter ein 17-jähriger Jugendlicher.
S21 kein kommunalpolitisches Thema?
Bei unserer letzten Sitzung besuchte uns ein direkt an der Bahnstrecke wohnender Mann aus Beutelsbach, S21-Befürworter, der sich darüber empörte, dass bei der von Boris Palmer in der letztjährigen Schlichtung vorgeschlagenen Lösung für einen verbesserten Kopfbahnhof K21 ein drittes (Güter-) Gleis im Remstal gebaut würde. Diese (nächtlichen) Güterzüge führen dann direkt an seinem Haus bzw. auch an den Häusern vorbei, die in Rom nahe der Gleise gebaut sind. S21/K21 ist also doch ein kommunalpolitisches Thema. Darauf machten wir kürzlich auch die UFW und BM Altenberger aufmerksam, die wir bei öffentl. Veranstaltungen besuchten, nachdem sie im Frühjahr das Angebot für ein Gespräch mit unserer Initative abgelehnt hatten. Wir wollten dabei über die Auswirkungen von S21 auf unsere Gemeinde sprechen. Nach wie vor hoffen wir auf ein dementsprechendes Gespräch mit SPD und CDU.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.