Film und Blutgericht

Film: Betriebsstörung – Macht die Bahn noch mobil? am6.8.
Gerne weisen wir auf eine interessante Allmende-Veranstaltung hin: Der Stuttgarter Regisseur Hermann Abmayr (zur Vorstellung anwesend) beschäftigt sich in seinem Film mit der Krise der Deutschen Bahn. Unpünktlich, überlastet, teuer – warum haben wir hier keine bessere Bahn? Und wer ist verantwortlich? Bahnchef Grube und die DB AG oder die Politiker, die die Bahn ausbremsen? Im Gegensatz dazu die Schweiz: Dort ist die Bahn pünktlich, im Takt und hat die volle Unterstützung der Politik, gewissermaßen paradiesische Zustände fürs Bahnfahren. Mi, 6.8., 20
Uhr, Feuerwehrhaus Stetten. Eintritt frei.
500 Jahre Armer Konrad – Kopf bleibt oben
Vor einem halben Jahrtausend wurde der Aufstand des Armen Konrad im Remstal von den Herrschenden zwischen dem 7. und 9. August 1514 bei den Blutgerichten von Schorndorf und Stuttgart blutig niedergeschlagen. Die BürgerInnenbewegung gegen Stuttgart 21 erinnert bei 2 Veranstaltungen unter dem Motto „Kopf bleibt oben“ an diese Ereignisse. Die 1. Veranstaltung am Freitag, 8.8. (Beginn: 19 Uhr, Bahnhof Schorndorf) erinnert an die 10 Märtyrer von Schorndorf und schlägt den Bogen zur heutigen Zeit unter dem Motto „Wie werden die Menschen heute kopflos gemacht“. Die Kundgebung
am Sa, 9.8. um 11 Uhr am Mahnmal gegen den Faschismus am Karlsplatz gedenkt
der 6 Ermordeten des Blutgerichts zu Stuttgart, deren Namen in keiner Chronik
der Stadt Stuttgart auftauchen.

Weitere Infos auf unserer Webseite: www.kernen21.de

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt, Veranstaltung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.