Meinungsumfrage in Rom mit Mehrheit gegen Stuttgart 21

Am vergangenen Samstag führten wir erneut eine Meinungsumfrage zum geplanten Tiefbahnhof durch, diesmal in Rom, mit der Frage: „Wenn am kommenden Sonntag eine Volksabstimmung zum Stuttgarter Bahnhof wäre, wie würden Sie dann abstimmen?“. Insg. 153 Personen (=100%) wurden befragt. 50 (32,7%) hatten keine Meinung. 48 (31,4%) waren für den Bau von S21. 55 (35,9%) sprachen sich für K21, also den Erhalt und Ausbau des bestehenden Kopfbahnhofes aus. Fazit: In Rom gibt eine Mehrheit gegen S21, wenn auch nicht so deutlich wie letzte Woche in Stetten (Verhältnis Gegner zu Befürworter 2:1). Für die Gesamtgemeinde heißt dies: 24,7% der Befragten sind für S21, 46,4% gegen S21 bzw. für K21. Ein eindeutiges Ergebnis, das unsere seitherigen Erfahrungen bestätigt: Die Mehrheit gegen S21 in Kernen steht. Aber eine Volksabstimmung wird nicht notwendig sein. S21 wird vorher fallen, weil immer weitere finanziellen Tricksereien der Bahn bekannt werden und es so dilettantisch geplant wurde, dass einem die Haare zu Berge stehen, wenn man sich mit den technischen Details (z.B. zum Fahrplan) näher beschäftigt.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungsblatt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.